DAX Handelssystem Daytrading. BDDStrategyWatchdog Neue Version: Ab sofort steht die Version (nur FXCM) zum Download bereit. Diese Version beinhaltet kleine Optimierungen in der Charterstellung als Vorbereitung für die 1-Minuten-Systeme sowie Verbesserungen der Stabilität der Kursversorgung zur Signalberechnung der EoD .

Und je länger die Anleger "genervt" sind, desto wahrscheinlicher wird es eine unerwartete Überraschung im DAX geben. Der Watchdog arbeitet sehr zuverlässig und ohne Abstürze.

DAX Handelssystem Daytrading. BDDStrategyWatchdog Neue Version: Ab sofort steht die Version (nur FXCM) zum Download bereit. Diese Version beinhaltet kleine Optimierungen in der Charterstellung als Vorbereitung für die 1-Minuten-Systeme sowie Verbesserungen der Stabilität der Kursversorgung zur Signalberechnung der EoD .

Wie es jetzt weiter geht? Aufwärts, sagt mein Bauchgefühl. Denn noch immer sind die Marktteilnehmer bearish gestimmt. Und als kleine Einschränkung: NUR nach System handeln!

Denn da bin ich ein Wendehals - ich ändere meine Meinung sehr schnell. Sozusagen nach System ;-. Damit ist wie immer volle Kontrolle und Transparenz gewährleistet, jeder kann bei Interesse alle DAX-Signale aller drei Handelssysteme nachlesen und verfolgen, was aus jedem einzelnen danach wurde.

Und viele Links dazu bekommen Sie in meinem Börsenbrief mitgeliefert! Manchmal sicher auch unglaubliches und nicht verifizierbares. Kein Bauchgefühl, keine Nervosität! Seien Sie dabei - ich freue mich! Der torkelt manchmal recht heftig - siehe Video rechts. Im Moment steht der Euro aber meiner Meinung nach an einem Scheidepunkt. Nachrichten dazu gibt es natürlich auch in meinem Börsenbrief! Damit liegt seit dem letzten Artikel also eine sehr erfreuliche Zeit hinter uns.

Sie vermissen die Erwähnung der Verluste? In der Anleitung und in den täglichen Ausgaben finden Sie die Erklärung dafür, warum es keine gab bzw. Dafür sprechen auch die vielen Crashwarnungen und negativen Analysen für die Aktienmärkte. Wenn sich alle einig sind, dann stimmt meistens etwas nicht - auch wenn die Gründe für fallende Aktienmärkte sprechen. Dazu aber wie immer mein Hinweis: Weiterhin aktuell ist die Version 7.

Danach der Absturz und heute legen die Wolfe-Wellen einen nochmaligen kräftigen Anstieg nahe - das wird sehr interessant. Damit ist wie immer volle Kontrolle und Transparenz gewährleistet. Juni um Nach Wochen voller Lethargie gibt es wieder Bewegung in den Depots. Aber wichtig ist letzten Endes auch nicht das Erstellen von Prognosen, sondern das Erzielen von Gewinnen. Und das haben meine Handelssystme wieder bewiesen - trotz eines chaotischen DAX geht das!

Im Moment gibt es hier wenig neues - der Watchdog verrichtet seine Arbeit sehr zufriedenstellend. Die Wochen mit vielen kleinen Ausstoppern wurden hervorragend gemeistert und seit letzter Woche gab es zum Aufwachen!

In der Ausgabe vom Damit können Sie alle Empfehlungen 1: Jeder Trade ist damit nachvollziehbar und Sie können sich ein Bild von der Leistungsfähigkeit meiner Handelssysteme machen. Mai um Mai wurden alle drei EoD-Systeme mit Gewinnen ausgestoppt - sehr schön bei Systemen, bei denen Verlustvermeidung mit an erster Stelle steht, denn so fallen Gewinne sofort ins Gewicht.

Wahrscheinlich weiter nach oben. Es gibt eine neue Version 7. Nachdem die Osterzeit und der 1. Mai mit dem vorherigen Brückentag vorbei ist, kehrt langsam endlich! Für die Abonnenten meines Börsenbriefes. Egal ob manuell oder automatisiert per Watchdog. Wir werden es bald sehen. Die neue Version 6. April können Sie die Einstiegsempfehlungen für die laufende Hausse nachlesen.

April um Lesen Sie unbedingt den heutigen Beitrag auf der Seite "Daytrading"! Wir gehen also ohne Positionen entspannt ins Wochenende und warten auf den Montag. Es wird sicher interessant - denn es sind sehr viele Analysten bearish gestimmt. Zeit, um gegen die Massenmeinung zu denken und zu handeln. Kleine Pobleme sind behoben, die Zusammenarbeit mit FXCM sehe ich sehr positiv - man engagiert sich dort sehr - ich bin sehr positiv überrascht.

Das Handbuch wird weiterhin im Teil "Tipps" ergänzt und ist in der aktuellen Version online. Gewinne wurden inzwischen natürlich auch gemacht.

Normalität in Deutschland - jeden Tag. Der Anschlag in Münster am Samstag war wieder ein Highlight. Die Liste der Einzelfälle wird immer länger März um Jetzt ist es soweit: Der DAX befindet sich in einem schönen Abwärtstrend und alle drei Handelssysteme sind teilweise "richtig fett" im Gewinn. Wieder einmal zahlt sich Disziplin und Ausdauer aus. Es ist immer das gleiche Spiel: Wie schrieb ich vor zwei Wochen? Und weil alle Kommentare negativ waren, ging ich eher von einer Aufwärtsbewegung aus.

Und was schrieb ich auch noch - und das ist viel wichtiger? Denken und Prognosen abgeben kann man viel - oft trifft es ein. Oft aber auch nicht. Nur mit guten Handelssystemen kommt man an der Börse weiter - ich verweise gerne noch einmal auf die Ergebnisse meiner Handelssysteme - siehe "Backtest" oben auf dieser Seite.

Kleine Pobleme sind behoben, die Zusammenarbeit mit FXCM sehe ich sehr positiv - man engagiert sich dort sehr - ich bin sogar positiv überrascht. Das Handbuch wurde im Teil "Tipps" ergänzt und ist in der aktuellen Version online. Ein kleines Beispiel für Wolfe-Wellen - das Silber. Normalität in Deutschland - jeden Tag Messer-Attacken.

Besonders in Berlin, das langsam in Richtung Kingston Jamaika abdriftet. Überbordende Kriminalität - und alle schauen zu. Nach den Merkelpollern wird es wahrscheinlich bald Merkel-Messerwesten geben. Nicht kugelsicher, aber doch immerhin ein Schutz gegen Messerattacken. Wer sagte letzte Woche "Man darf eben andere nicht an sich herankommen lassen". Ein Politiker, wer, das ist eigentlich egal. Übrigens - haben Sie Fonds-Anteile? Dann interessiert sie das sicher:. EU-Behörden planen Entmündigung der Fondsanleger.

Zumindest solle die Möglichkeit geschaffen werden, dass Verkäufe von Fondsanteilen zeitweise ausgesetzt werden. So will man die Lawine an Verkaufsorders bremsen.

Dann müssten Fondsanleger den fallenden Kursen zugucken, hilflos, staatlich verordnet. Selbstverständlich können Sie sich auch mittels eines Probeabonnements von den Qualitäten meines Handelssystems und der Daytrading-Software überzeugen! Eine Seitwärtsbewegung, die nur durch Geduld und disziplinierte Umsetzung der Regeln problemlos zu überstehen war.

Alles redet vom Crash. Sicher haben alle diese Begründungen ihre Berechtigung. Aber wann was passiert - das kann keiner sagen. Und wenn sich jemand mit Zeitangaben sehr weit aus dem Fenster lehnt, dann holt er sich meistens eine blutige Nase. Claus Vogt glaubt an eine Baisse, viele sehen eine Bankenkrise - und genau weil alle Kommentare negativ sind, gehe ich eher von einer weiteren Aufwärtsbewegung der Börsen aus. Wertentwicklung der verschiedenen Strategien, erwirtschaftet vom Watchdog im automatisierten Handel.

Interessant sind die drei gelben Linien der Wolfe-Wellen in der schwarzen Ellipse , die bereits deutlich vor dem Kurseinbruch den Trend nach unten angezeigt hatten. Dazu zeigten die rot markierten Zielpunkte den Zielbereich der Abwärtsbewegung bereits frühzeitig an.

Wieder ein schönes Beispiel dafür, wie man Wolfe-Wellen sehr erfolgreich als zusätzliches Analyse-Tool erfolgreich verwenden kann. Wolfe-Wellen sind in allen Watchdog-Versionen als fester Bestandteil des Programms verfügbar - alleine das ist schon den Preis des Watchdog wert!

Im Untergrund brodelt es weiter, aber seit ein paar Wochen ist es an der Oberfläche ruhig. Alles ist irgendwie eingeschlafen und damit für Überraschungen gut. Jetzt soll das ganze tritiumverseuchte Wasser in den Pazifik geleitet werden, weil die Auffangbecken mit Wänden aus Eis das radioaktive Wasser nicht wie versprochen aufhalten und sammeln. Ein Verbrechen an Menschheit, Natur und Mutter Erde - das hat mit einem vernünftigen Kapitalismus nichts mehr zu tun, sondern ist ganz einfach ein Verbrechen.

Februar um Andere mögen für sich in Anspruch nehmen, diesen "Mini-Crash" vorausgesagt zu haben - ich nicht. Ich handle nicht nach Prognosen, sondern nach Handelssystemen und meine Abonnenten waren eben bi diesem "Crash" dabei.

Nicht mehr und nicht weniger. Perfektion gibt es nicht bei Handelssystemen, daher haben wir für den Ausstieg auch nicht das absolute Tief erwischt. Aber durch das Nachziehen der Gewinnsicherungs-Stoplossmarken konnten wir sehr schöne Gewinne auf dem Konto verbuchen. Ich warte jetzt einfach ab. Möglicherweise erreicht der DAX noch einmal das Tief oder unterbietet es sogar.

Gehandelt wird aber nach System! Seitdem wurden viele Positionen mit kleinen Positionen ausgestoppt, das war die Folge einer Seitwärtsbewegung par excellence - lesen Sie mehr dazu auf der Seite "Daytrading" - Link siehe oben! Wie geht es weiter? Bis Ende Februar steht weiterhin wie gewohnt die Version 6.

Voraussichtlich ab dem In den Ausgaben seit dem 1. Im Untergrund brodelt es mächtig - weltweit. Fast der gesamte Pazifik ist betroffen: Kapitalismus, wie ihn die Welt nicht braucht. Wir sind wieder einmal dabei! Überraschenderweise hat der DAX recht schnell nach unten gedreht - inzwischen sind wir mit allen drei Handelssystemen mit Shortpositionen dabei.

Meine drei Tradingsysteme haben recht schnell gedreht und sind dick im Gewinn. Jetzt eine Prognose für den weiteren Verlauf zu geben, ist sicher unmöglich - ich rate daher einfach mal. Das war mein Tipp - handeln werde ich aber nicht danach - ich verlasse mich voll auf meine Handelssysteme und natürlich auf den Watchdog!

Details finden Sie in den Ausgaben vom Alles ist offengelegt, Sie können alles nachvollziehen! Das Thema, was aber die Welt und besonders Europa und hier Deutschland betrifft, ist die Einwanderung. Für die Zukunft ist es sicher von Vorteil zu wissen, was man von Aussagen verlogener Politiker zu halten hat. Die ungehemmte Einwanderung ist nichts anderes als eine geplante Umvolkung und wird das Gesicht Europas und Deutschlands ganz massiv verändern.

Januar um Verluste klein zu halten ist mit die allerwichtigste Maxime meiner Handelssysteme. Oder noch besser, Verluste so weit wie möglich zu vermeiden. Demgegenüber standen dann am Das, was ich mehrmals geschrieben hatte, wurde schnell Realität: Jetzt befindet sich der Index in einer Korrektur. Ich halte weitere Hochs für möglich, aber Prognosen sind für meine Handelssysteme irrelevant - daher: Zwei kleine Beispielcharts des heutigen Tages: Dieses System ist weiterhin ganz normaler Bestandteil der Version 6.

Auch in der vergangenen Woche konnten wir uns über Gewinne freuen. Nicht berauschend, aber wer sich den Chart der letzten Woche anschaut, der sieht auf den ersten Blick, wie schierig es ist, in einer solchen Woche mit End-of-Day Handelssystemen Geld zu verdienen. Dem standen letzte Woche auch keine Verluste gegenüber.

Also eine sehr gute Woche! Heute gönne ich mir den "Luxus" und gebe keine Prognose ab. Ist ja auch nicht notwendig - meine Systeme verdienen das Geld ja ohne Prognosen. Und seit letzter Woche hat sich nichts geändert Weiterhin in der letzten Testphase befindet sich die Version unter anderem mit folgenden Merkmalen - die Freigabe wird rechtzeitig bekanntgegeben: In der folgenden kleinen Tabelle präsentiere ich die Backtest-Ergebnisse der letzten 5 Jahre.

Der obere Teil enthält die Ergebnisse für das Original-Handelssystem, das Sie per Mail erhalten, der untere Teil enthält die Ergebnisse für die drei Handelssysteme, wie sie der Watchdog handelt. Die Ergebnisse sind natürlich unterschiedlich, da der Watchdog zum Beispiel Gewinnsicherungsmarken stündlich nachzieht, ebenso ist das automatisierte Eröffnen einer Position grundlegend anders als es manuell erfolgt. Anfang der Woche Shortgewinne kassiert, jetzt im Game ein klasse Gewinn mit der aktuellen Longposition - es geht mit Volldampf abwechselnd rauf und runter im DAX - mal sind wir dabei und mal nicht.

Ich bleibe auch weiterhin bei meiner Meinug - Korrekturen sind immer möglich, aber unter Schwankungen oder sogar mit Volldampf wird es meiner Meinung nach oben gehen, wo dann neue All-Time-Highs angesagt sind. Einen Einblick bekommen Sie in den Ausgaben vom Die Charts des von mir bevorzugt gehandelten mittleren 5-Minuten-DAX-Systemes habe ich noch in das pdf aufgenommen - dieses enthält damit alle Charts vo, Dezember um Und das war es dann mit der Schaukelbörse - dank der Strategie sind wir mit allen drei Systemen short und schon dick im Gewinn - alles bereits per Gewinnsicherungs-Stoploss abgesichert.

Wie wir die Positionen in den letzten Tagen aufgebaut haben, können Sie im Archiv in den Ausgaben der vergangenen Woche nachlesen. Politisch wird es im Nahen Osten unruhig - Israel hat in der ersten Jahreshälfte ab März unter starken Unruhen zu leiden. Neue Funktionen sind noch nicht integriert, aber in der kommerziellen Version werden die ersten Features das das manuelle Handeln direkt im Chart sein und danach ist das automatisierte Handeln meiner drei Handelssysteme "konservativ", "Spekulativ" und "Game" vorgesehen.

Alles läuft ohne Probleme und die automatisch handelnden Systeme haben in den letzten Tagen sehr, sehr schöne Short-Gewinne eingefahren.

Ich sitze zwar ständig am Rechner, aber das wird demnächst nicht mehr nötig sein - dann kann mir der Zeitunterschied zwischen Peru und Deutschland egal sein. Das Archiv ist aktualisiert. War nichts damit - meine DAX-Signale waren besser. Nach einem sehr erfolgreichen Jahr steht nun das Jahr vor der Tür. Ihnen allen an erster Stelle viel Gesundheit und natürlich viel Glück und Erfolg!

Mit meinen Handelssystemenen werden Sie sicherlich schneller Geld verdienen als wenn Sie in Flughäfen investieren. Ja - manche haben so ihre Probleme bei der Eröffnung Und weiter zieht sich die Schaukelbörse hin - eben wie der bereits erwähnte Kaugummi. Also nicht mal die Spesen sind verloren. Wir warten weiter ab.

Irgendwann kommt wieder ein schöner Trend, der die Gewinne bringt und denen aber fast keine Verluste gegenüberstehen!! Erst werden wir aber wohl ein paar kleine Short-Gewinne machen. An dieser Stelle möchte ich kurz auf das grundlegende Prinzip meiner HAndelssysteme eingehen: Alle drei sind von Grund auf verscheiden aufgebaut, ergänzen sich aber bei paralleler Verwendung.

Bei allen dreien steht siehe Regeln! Aufträge können aus dem Watchdog heraus direkt an FXCM übermittelt werden, die Bestätigung eines Auftrags und die Bestätigung der Ausführung wird direkt im Chart des Watchdog angezeigt und das innerhalb weniger Sekunden.

Mein bevorzugtes mittleres der drei 5-Minuten-Systemen läuft bereits mit allen Features im Demo-Modus und noch vor Weihnachten mit echtem Geld! Bis aber alles "in trockenen Tüchern" ist und der Watchdog mit den neuen Funktionen angeboten wird, steht eine sehr intensive Testphase an. Daher bleibt weiterhin die Version 6. Wie gesagt - alle diese Features befinden sich jetzt im Dauertest!

Allen meinen Abonnenten, Freunden und Interessenten wünsche ich von Herzen ein friedvolles und glückliches Weihnachtsfest im Kreise der Liebsten, ein Weihnachtsfest, an dem sich alle Wünsche erfüllen! Dazu Gesundheit und natürlich einen guten Rutsch in ein erfolgreiches Jahr ! Meine Stop-buy-Order in diesem Bereich hat voll gegriffen. Womit ich nicht sagen will, dass ich - mangels Disziplin: Klar, es gibt immer wieder kleine Verluste, aber die werden durch solche Erfolge mehr als ausgeglichen.

Unter Schwankungen, und vor allem sehe ich keinen Aktiencrash. Die Schwankungen werden vom Handelssystem gut gemeistert, und wenn es zu einem weiteren kräftigen Aufwärtstrend kommt, so werden wir wohl wieder dabei sein abwärts natürlich ebenso. Per One-Click kann jede Position auch sofort manuell direkt im Chart geschlossen werden. Verluste werden durch Stoploss-Marken begrenzt, Gewinne werden durch das Nachziehen des Gewinnsicherungs-Stoploss abgesichert. Haben Sie schon alle Weihnachtsgeschenke?

Wenn nicht, verschenken Sie doch an Ihre Freunde oder Familienangehörigen einfach mal ein Probeabonnement meines Börsenbriefs - eine Alternative, die Freude schenkt und dem Beschenkten vielleicht sogar noch Geld bringt "vielleicht", weil ich Gewinne hier natürlich nicht versprechen darf.

Ein kleines Büchlein möchte ich Ihnen hier wieder einmal besonders ans Herz legen: Der Autor über das Buch: Also ist es wie jedes Buch vor allem für mich, den Autor, selbst geschrieben. Wir spirituell Suchenden sehen hochnäsig auf das Geld herab und wundern uns dann, dass wir keines oder zu wenig haben.

Ohne Geld kam der Suchende zu Zeiten des Buddhas gut klar. Die Hausfrauen brachten den täglichen Reis mit Begeisterung vorbei, um im nächsten Leben Kuh zu werden. Aber in der modernen Welt kostet alles Geld. Ganz oben steht natürlich der Gewinner. Er hat alles über den Watchdog gelesen, er kennt die Performance-Charts, er kennt die Vor- und Nachteile von Trendfolge-Systemen und hat auch einige Erfahrüng an der Börse. Der Gewinner hat den Watchdog mit einem Demokonto getestet und sich von der funktionierenden Technik überzeugen lassen.

Er kennt die Risiken und hat Ausdauer und Disziplin. Der Gewinner schaut sogar fasziniert auf den Watchdog und die Kontoentwicklung, er verliert aber nie die Ruhe und sieht ganz entspannt zu, was passiert. Der Gewinner wird eines erreichen: Und das ist es, was für den Trader die Erfüllung ist: Ich selber habe mir mit meinen Handelssystemen und dem Watchdog einen langjährigen Traum verwirklicht! Der Gewinner braucht keinen Tipp.

Ich freue mich für und mit ihm über jeden gewonnenen Euro, über jede Stunde, die er mit Freude mit dem Watchdog verbracht hat und Der Hektiker beginnt meistens damit, sich die Lizenz für den Watchdog für einen Monat zuzulegen. Nach 3 Verlusttrades in Folge kommen die ersten Fragen - was habe ich falsch gemacht.

Ist nach 3 Verlusttrades der vierte im Durchschnitt wieder ein Gewinn und wie hoch ist der Gewinn dann durchschnittlich? Oder wann kommt spätestens der nächste "Monstertrade"? Der Hektiker wird die Schuld an seinem Versagen dem Watchdog zuschreiben und ist nie bereit, sein Tradingverhalten zu ändern - er wird weitersuchen und bei der nächsten Gelegenheit wieder dieselben Fehler machen.

Über einen längeren Zeitraum. Ein Test, der nichts kostet, aber den Tradingerfolg grundlegend ändern kann. Der Verlierer zeichnet sich durch das Fehlen einiger oder aller Eigenschaften des Gewinners aus - aber immer durch das Fehlen von Disziplin, Geduld und Beständigkeit.

Wenn diese Eigenschaften fehlen, dann wird er vom Verlierer zum dauerhaften Verlierer, wie schon viele an der Börse. Der Verlierer wird die Schuld an seinem Versagen dem Watchdog zuschreiben und ist nie bereit, sein Tradingverhalten zu ändern - er wird weitersuchen und bei der nächsten Gelegenheit wieder dieselben Fehler machen. Der Zweifler hat mich irgendwie über eine Suchmaschine oder einen Hinweis gefunden.

Nun ja, ich gucke mal. Und probiere mal ein Probeabonnement aus. Kostet ja nicht die Welt. Ein paar kurze Fragen an den Webseiteninhaber, die prompt beantwortet werden Und irgendwann ist das Probeabo vergessen, ausgelaufen und die Suche nach der ersten Million in 2 Wochen geht hoffnungsgeladen weiter Der Zweifler ist der ewig Suchende, dessen wichtigste Beschäftigung die Suche ist und wenn er denn einmal fündig wird, dann gewinnt nach kurzer Zeit die Sucht nach dem Weitersuchen wieder die Oberhand.

Die Wolfe-Wellen deuten für die zweite Jahreshälfte einen deutlichen Rückgang der europäischen Zwangswährung an. Nicht zuletzt auch ein Ergebnis einer verantwortungslosen Währungspolitik.

Das Ende der europäischen "Währung" wird aber wohl noch länger auf sich warten lassen. Ab heute ist die Version 6. Signale, die zwischen Watchdog und pdf-Ausgabe Unterschiede aufweisen, sind systembedingt.

Das rechte 5-Minuten-System ist jetzt wie bereits angekündigt eines, das versucht, die Extrempunkte einer Bewegung zu finden und auch Kursziele anzugeben. Es ist hochspekulativ; ich warte im Moment noch auf einen Trade mit Charts für die Abbildung im Handbuch. Bis dahin sollten Sie dieses System keinesfalls automatisiert handeln, sondern nur beobachten! Einige Tipps und Hinweise wurden im Handbuch ergänzt.

Sie können ab sofort die neue Version 6. Es gibt zwei Versionen: Beide funktionieren mit Ihren Anmeldedaten. Seit 2 Wochen ist der Watchdog bei meinen Abonnenten im Einsatz. Neues im Watchdog - Fibonacci-Linien: Details finden Sie im Handbuch des "Watchdog".

Ja, nach vielen Jahren nur mit den funktionierenden End-of-Day-Systemen gibt es jetzt auch Backtestergebnisse. Den Link zu den Backtests finden Sie oben! Lassen Sie sich überraschen von der Wertentwicklung der einzelnen Staratgien, schauen Sie sich in Ruhe jede Position und ihr Ergebnis an. Weitere Backtests unter dem Link "Backtests" oben auf dieser Seite! Die wichtigsten Neuerungen werden Ihnen direkt nach der abgeschlossenen Installation ins Auge fallen - Sie werden Schritt für Schritt in die Bedienung eingeführt - direkt im Chart.

Die Strategien werden Ihnen ebenso erklärt wie die Bedeutung der einzelnen Buttons. Dieses können Sie später beliebig oft wiederholen, wenn Sie möchten - wie? Auch das erfahren Sie beim ersten Start. Charts des mittleren 5-Minuten-Systems: Ebenfalls finden Sie im Archiv Link oben! Sie hat eine Laufzeit entsprechend Ihrer Bestellung.

Aktueller Test des AutoTrade-Watchdog: Der Test startete am 1. Und eine solche liegt nun hinter uns - und sie geht vielleicht sogar noch weiter. Viele Signale wurden gehandelt und viele Positionen wurden mit kleinen Verlusten wieder ausgestoppt. Auch wenn Signale im Gewinn sind und diese wieder abgegeben werden - ich lasse den Watchdog absolut autonom handeln, was ja auch das Ziel ist - ein vollautomatisiertes Trading-Programm.

Die neue Version 6. Sie hat weiterhin den bekannten Funktionsumfang. Es sind jedoch deutliche Verbesserungen im Datendownload der Kurse vorgenommen worden, dazu kleine, aber deutliche Verbesserungen an den drei 5-Minuten-Handelssystemen. Sie werden praktisch keinen Unterschied zu den bisherigen Signalen feststellen, denn die Parameter sind gleichgeblieben, aber es sind Filter aktiv, die in Seitwärtsphasen einige schlechte Signale herausfiltern.

Die guten Signale bleiben wie gewoht erhalten! Nun ja, es stecken ja auch einige Jahre Erfahrung drin Details finden Sie wie immer auf meiner Wordpress-Seite. Die "Specials" im Watchdog: Sie gehören nicht zu den DAX-Handelssystemen. Aber sie können eine wertvolle Hilfe für den Trader sein.

Hier hat sich im mittelfristigen Zeithorizont immer wieder der DAX hervorgetan, für den die Wolfe-Wellen Kursziele angedeutet haben - die zum Teil wirklich unglaublich waren. Schauen Sie einfach den Chart an! Alle Charts dieses Systems habe ich in ein pdf-Dokument gepackt ca.

Alle Signale sind eingetragen, vom Aktuell wird weiterhin die Version 6. Anzeige des Kontoguthabens sowie des Tagesergebnisses im Chart. Ein erster Einblick mit Charts: Im Archiv finden Sie die Ausgabe vom Nutzung des Programms am Arbeitsplatz: Sicher kann dieses Daytradingprogramm am Arbeitsplatz installiert werden.

Aber fragen Sie unbedingt vorher Ihren Chef. Und zu guter Letzt: Alle Charts dieses Systems habe ich inein pdf-Dokument gepackt ca. Der Freitag brachte tagsüber gerade mal 2 Shortsignale Pfeile! Dem ersten folgte nach wenigen Minuten ein Kurssturz von Punkten, dem zweiten ein Kursrückgang von ca.

Was gibt es Interessantes, was ist aktuell, was ist neu, wie geht es weiter? Bestens bewährt hat sich die neue Darstellung - 1-Minuten-Kerzen innerhalb jeder 5- oder Minuten-Kerze. Dadurch sind die Signale weiterhin klar erkennbar, durch die Darstellung der 1-Minuten-Candles sehen Sie zusätzlich realtime in einem einzigen Chart, was innerhalb der 5- und Minuten-Kerzen passiert. Im intensiven Praxistest der sich noch hinziehen wird!

Mehr hier, wenn es Neuigkeiten gibt. Sie können Lizenzen für 1, 3 und 12 Monate erwerben, diese Lizenz läuft danach ab und wird nicht automatisch verlängert! Diese Version ist ab sofort über die Bestellseite Link siehe oben für drei verschiedene Lizenz-Laufzeiten bestellbar. Sie hatten bis jetzt nur die Möglichkeit, sich die Handelssignale selbst akustisch ankündigen zu lassen oder dieses Feature stummzuschalten - ab sofort lassen sich in der Version6.

Damit wurde ein weiterer Wunsch mehrerer Anwender erfolgreich implementiert - vielen Dank!