Bester Forex Broker 2018: Die Besten im Vergleich – warum XTB im Test gewinnt

Top rated Forex brokers provide 24/7 customer support services so you can always rely on their support team, no matter what time of day it is. Although 24X7 customer service is an important aspect of a broker, the language, and medium of communication also matter to a great extent.

Wir nutzen Cookies, um die bestmögliche Benutzererfahrung auf unserer Website sicherzustellen.

Discover the Best Forex Broker UK with these Important Questions

How to Find the UK’s Best Forex Broker. If you’re looking to enter the UK forex trading market you need to find yourself a reliable and trustworthy UK forex broker, especially one that’s regulated by the FCA Financial Conduct Authority).

Speziell möchten wir zunächst im Folgenden darauf eingehen, durch welche Eigenschaften sich ein Anbieter auszeichnen sollte, der unserer Meinung nach bester Forex Broker genannt werden darf. Sowohl bei einem Vergleich als auch in unseren Erfahrungsberichten haben wir die zahlreichen Forex-Broker anhand verschiedener Kriterien bewertet und somit indirekt auch miteinander vergleichen. Grundsätzlich halten wir es für sehr sinnvoll, wenn auch Sie sich die zahlreichen Broker anhand verschiedener Kategorien näher betrachten.

Dabei kann es sich zum Beispiel um die folgenden Hauptvergleichskriterien handeln:. Immer mehr Broker bieten in dem Zusammenhang sogar verschiedene Handelsplattformen zur Auswahl an, die Sie im Idealfall über ein zeitlich unbegrenztes Demokonto ausgiebig testen können. Demzufolge kann aus unserer Sicht nur ein solcher Anbieter bester Forex Broker sein, der zumindest die Möglichkeit bietet, das Demokonto 30 Tage oder sogar unbegrenzt nutzen zu können. Der Begriff Leistungen ist im Bereich Forex-Trading und Forex-Broker sicherlich ein breites Feld, zumal unterschieden werden sollte, ob es sich um notwendige Standardleistungen oder Extras handelt.

Zu den Leistungen, die heute im Prinzip jeder Forex-Broker anbieten muss, ist das zur Verfügung stellen der kostenlosen Trading-Plattform zu zählen.

Darüber hinaus zählen die meisten Trader mittlerweile auch das angebotene Demokonto zu den Standardleistungen, sodass es sich kaum noch ein Broker leisten kann, ein solches Testkonto nicht — zumindest auf Nachfrage hin — anzubieten. Selbstverständlich ist für die meisten Kunden ebenfalls, dass nicht nur über den stationären PC, sondern auch von unterwegs aus gehandelt werden kann. Neben diese Standardleistungen zeichnen sich viele Anbieter insbesondere durch zusätzliche extra Leistungen aus.

Dazu gehört beispielsweise ein umfangreiches Bildungs- und Wissensportal, welches es den Kunden ermöglicht, zahlreiche Informationen rund um den Handel mit Devisen oder CFDs abzurufen. Beliebt sind in diesem Bereich insbesondere Webinare , an denen die Trader meistens kostenlos teilnehmen können. Im Zuge solcher Online-Veranstaltungen halten Experten diverse Vorträge und der Kunde hat oftmals die Möglichkeit, sich aktiv mit Fragen zu beteiligen.

Selbst Profitrader stellen häufiger fest, dass sie noch nicht alle Funktionen einer Handelsplattform kennen oder trotz vieler Erfahrungen manchmal noch Fragen auftauchen.

Ganz besonders wichtig sind die Mitarbeiter des Kundensupports natürlich für Anfänger, da diese sich nicht nur mit der Trading-Plattform, sondern oftmals noch mit dem Handel als solchem auseinandersetzen müssen. Genau aus diesem Grund halten wir es für sehr wichtig, dass bester Forex Broker über einen kompetenten, gut erreichbaren und freundlichen Kundenservice verfügt.

Bei den Handelskonditionen ist ein Vergleich deshalb relativ einfach, weil es hier sprichwörtlich lediglich um nackte Zahlen und Daten geht. Sämtliche Konditionen , die beim Handel mit Devisen von Bedeutung sind, lassen sich relativ schnell miteinander vergleichen.

So kann sich ein Trader beispielsweise sehr schnell ein Bild davon machen, bei welchem Forex-Broker er theoretisch die höchsten Gewinne erzielen kann. Dies ist nämlich der Anbieter, der den höchsten maximalen Hebel zur Verfügung gestellt, der aktuell bei Nach dem gleichen Prinzip können sämtliche weitere Handelskonditionen miteinander verglichen werden, zu denen beispielsweise die folgenden gehören:.

Nachdem wir Ihnen zuvor erläutert haben, welche Eigenschaften ein sehr guter Forex-Broker aufweisen können sollte, möchten wir nun ganz gezielt auf einige Fragen eingehen, die Sie bereits an unsere Redaktion gestellt haben. In vielen Fällen erübrigt sich dadurch die eine oder andere Frage, die Sie vielleicht ansonsten an den Kundensupport gestellt hätten.

Mit einem Bonus werden oft Kunden gefangen. Es sind tatsächlich nicht wenige Trader, die ihren Forex-Broker danach auswählen, ob dieser für neue Kunden einen Bonus gewährt.

Unserer Ansicht nach wird das Thema Bonuszahlungen allerdings in vielen Fällen deutlich überschätzt. Der Grund ist schlichtweg der, dass manche Forex Broker zwar einen Bonus von bis zu Prozent gutschreiben, es aber in der Praxis eher selten ist, dass dieser tatsächlich zur Auszahlung gelangen kann. Demzufolge ist es viel wahrscheinlicher, dass Sie den eingesetzten Bonus beispielsweise nach dem fünften oder zehnten Trade ohnehin bereits verloren haben.

Bei der Wahl bester Forex Broker sollte das kein Hauptkriterium sein. Wie im vorherigen Abschnitt erwähnt, spielt der Kundenservice eine immer wichtigere Rolle bei einem Forex Broker Vergleich. Hierfür müssen Trader die Kurse jedoch kontinuierlich im Blick haben und können z. Vielmehr leisten Anleger lediglich eine Sicherheitsleistung, die so genannte Margin, die auf einem separaten Konto hinterlegt wird.

Da die Margin-Leistung nur ein Bruchteil des Handelswertes ausmacht, ergibt sich ein Hebel, durch den Gewinne deutlich maximiert werden können. Je nach Broker können Hebel zwischen 1: Mit einigen Handelsplattformen ist es Anlegern sogar individuell möglich, den Hebel für ein bestimmtes Geschäft selbst festzulegen. Zu den Chancen gehört zweifelsfrei, dass Anleger mit einem eher geringen Geldeinsatz hohe Handelsvolumen erreichen und so attraktive Gewinne erzielen können.

Auch die Tatsache, dass es möglich ist, sowohl von steigenden wie auch von fallenden Kursen zu profitieren, spricht für den CFD Handel, denn so können Anleger in verschiedenen Börsensituationen Renditen erwirtschaften. Ein weiterer Vorteil ist die Tatsache, dass sich der Kurs eines Differenzkontraktes immer am jeweiligen Basiswert orientiert, der in der Regel transparent nachvollziehbar ist.

Auch erfolgt die Orderausführung immer sofort und ohne Umwege, da er als bester CFD Broker direkt an die jeweiligen Systeme angeschlossen ist. Eine leistungsstarke Handelsplattform, die sich je nach CFD Broker unterscheiden kann, ist hierfür jedoch unabdingbar, denn nur so ist es möglich, kurzfristig auf Marktveränderungen zu reagieren und von ihnen zu profitieren. So ist dieser Handel durch die Hebelwirkung sehr risikoreich. Schon kleinste Kursschwankungen können zu hohen Verlusten führen, denn auch diese werden gehebelt.

Hinzu kommt, dass einige Broker keine Risikobegrenzung bieten. Verluste können demnach weit über das auf dem Margin-Konto vorhandene Guthaben hinausgehen. Besonders Anfänger sollten daher darauf achten, dass der Broker keine CFD Nachschusspflicht fordert und damit die Risiken begrenzt werden.

Letztlich sollte beim CFD Handel beachtet werden, dass neben den Kursrisiken auch Währungsrisiken und sogar Liquiditätsrisiken bestehen können. Durch eine gezielte Auswahl der Papiere können diese Risiken aber begrenzt werden. Bei ihr folgen Anleger sich aus der technischen Analyse erkannten Trends, die sich in vielen Fällen mit hoher Wahrscheinlichkeit fortsetzen werden. Eine weitere Handelsstrategie ist die Ausbruchstrategie.

Sie basiert auf der Charttechnik und versucht, charttechnische Ausbrüche vorherzusagen und von ihnen zu profitieren. Zusätzlich zu den beiden genannten und hauptsächlich eingesetzten Strategien kennt der CFD Handel noch verschiedene weitere Strategien, die aber hauptsächlich von versierten Anlegern genutzt werden. Anleger, die wenig Zeit haben, sich mit den Märkten zu beschäftigen, können mittlerweile im Bereich des Social Trading auch erfolgreichen Händlern folgen und deren Strategien kopieren.

Für viele Anleger stellt sich in diesem Zusammenhang die Frage, ob es besser ist, mobil oder stationär zu handeln und welche dieser Formen mehr Vorteile bietet. Grundsätzlich sei gesagt, dass zahlreiche Broker mittlerweile beide Varianten anbieten und sich Anleger nicht mehr grundsätzlich entscheiden können. Über webbasierte Programme kann das Wertpapierkonto zudem direkt über den Browser aufgerufen werden, um sowohl zu Hause wie auch unterwegs Kurse abzufragen, Trends zu verfolgen oder Kontrakte einzustellen.

Zu beachten ist lediglich, dass die webbasierten Handelsplattformen häufig nur einen geringen Leistungsumfang bieten und oft auch nicht individualisierbar sind. Als Alternative zu den webbasierten Programmen offerieren zahlreiche Broker zusätzlich mobile Apps , die den einfachen und bequemen Handel unterwegs ermöglichen.